Bundesstipendien Deutsche Akademie Rom Villa Massimo und Casa Baldi

Die Deutsche Akademie Rom ist Eigentum der Bundesrepublik Deutschland und eine Einrichtung im Geschäftsbereich der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Ihre Aufgabe ist es, hochbegabten Künstlerinnen und Künstlern durch einen längeren Studienaufenthalt, eingebunden in das kulturelle Leben Roms und Italiens, die Möglichkeit zu bieten, sich künstlerisch weiter zu entwickeln. Die Förderung für die Deutsche Akademie Rom Villa Massimo umfasst ein Studienjahr, welches im September beginnt und spätestens im Juli des Folgejahres endet. Die Förderung für die Casa Baldi in Olevano Romano umfasst drei Monate.

In der Villa Massimo in Rom stehen hierfür 10 Studios mit Ateliers, in der Casa Baldi in Olevano Romano, ca. 55 km östlich von Rom, 2 Studios zur Verfügung, davon eines mit einem Atelier.

Bewerberinnen und Bewerber müssen für eine Bewerbung in Baden-Württemberg auf ihrem Gebiet bereits öffentliche Anerkennung erworben haben, deutsche Staatsangehörige sein oder bereits seit 5 Jahren ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben, ihren ersten Wohnsitz in Baden-Württemberg haben, bei Antritt des Auslandsaufenthalts über Grundkenntnisse der italienischen Sprache verfügen und einem längeren Aufenthalt im südlichen Klima gesundheitlich gewachsen sein (dies ist durch ärztliches Attest kurz vor Antritt des Studienaufenthaltes nachzuweisen).

Die Förderung in der Villa Massimo umfasst ein eingerichtetes Studio (Atelier, Küche, Bad), ein Barstipendium in Höhe von monatlich 2.500 € (pauschal einschließlich Reise-, Transport- und Materialkosten), Beteiligung an Veröffentlichungen und Veranstaltungen der Deutschen Akademie Rom, Einzelpräsentationen sowie Veröffentlichungen auf Vorschlag der Direktion.

Die Förderung in der Casa Baldi umfasst ein Studio mit Atelier und ein Barstipendium in Höhe von monatlich 2.500 € (pauschal einschließlich Reise-, Transport- und Materialkosten).

Die Studiengäste verpflichten sich, während der Dauer der Studienzeit in der Deutschen Akademie Rom präsent zu sein.

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2019.

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen gibt es auf Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.