Frauenkulturpreis des LVR 2018

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) schreibt dieses Jahr zum drittes Mal den Frauenkulturpreis aus, eine Auszeichnung für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der bildenden Kunst. Er wird im zweijährigen Turnus vergeben. Mit dem Frauenkulturpreis für bildende Künste will der LVR das künstlerische Schaffen von Frauen hervorheben und fördern sowie der nach wie vor bestehenden strukturellen Benachteiligung von Frauen im Kunstbetrieb entgegenwirken. Der Frauenkulturpreis des LVR ist mit 5000 Euro dotiert. Die Preisträgerin erhält eine Einzelausstellung in einem der Museen des LVR, zu welcher der LVR einen begleitenden Katalog produziert. Der Preis richtet sich vorrangig an bildende Künstlerinnen, die nicht älter als 40 Jahre sind. Bewerberinnen müssen mindestens zwei Jahre im Gebiet des LVR leben und / oder arbeiten und eine künstlerische Ausbildung und / oder Ausstellungserfahrung nachweisen. Aussagekräftige Unterlagen, auch Fotos und Kataloge, können bis zum 15. Mai 2018 (Datum des Poststempels) im
LVR-LandesMuseum Bonn, Bachstraße 5-9, 53115 Bonn eingereicht werden. Von der Zusendung von Originalen ist abzusehen.
Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Alexandra Käss (alexandra.kaess@lvr.de, 0228/2070-346).
Es sind Bewerberinnen aller Nationalitäten zugelassen, sofern sie die obigen Voraussetzungen erfüllen.
Die Bewerbung muss Name, Anschrift sowie Emailadresse (falls vorhanden) und Telefonnummer enthalten. Alle eingesandten Unterlagen können nur bei beiliegendem Rückporto / frankiertem Rückumschlag zurückgesandt werden. Email-Bewerbungen können nicht akzeptiert werden.
Die Entscheidung über den Frauenkulturpreis des LVR trifft der Kulturausschuss des LVR auf Vorschlag der Jury, die sich aus fünf externen Fachleuten sowie den Direktorinnen/Direktoren des LVR-LandesMuseums Bonn und des Max Ernst Museums Brühl des LVR zusammensetzt.
Weitere Informationen unter: unter http://www.landesmuseum-bonn.lvr.de