PACT Zollverein Residenz

Das ganzjährig durchgeführte Residenzprogramm zur Erarbeitung künstlerischer Projekte und Produktionen, an dem seit 2002 Künstler*innen aus aller Welt teilnehmen, ist der ›Herzschlag‹ der täglichen Arbeit bei PACT Zollverein. Das Programm steht professionellen Kunstschaffenden aus dem In- und Ausland offen, die in den Bereichen Tanz, Performance, Medienkunst, Videokunst oder Klangkunst arbeiten.

Dank der Unterstützung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten die Residenten seit 2010 zudem ein Aufenthaltsstipendium. Je nach Aufwand werden zusätzlich Reisekosten übernommen. Die Residenzen werden zwei Mal im Jahr durch eine international besetzte Jury ausgewählt.

Eine Residenz kann folgende Leistungen beinhalten: Arbeitsstudio (von 63 bis zu 173 qm); Unterbringung (max. 6 Personen); ein wöchentliches Stipendium für alle am Projekt beteiligten Personen (max. Gruppengröße 6 Personen); Reisekosten für die einmalige An- und Abreise (nach Absprache); Bereitstellung technischen Equipments (nach Absprache und Verfügbarkeit).

Bewerbungsschluss für Residenzen im Zeitraum August bis Dezember 2019 ist der 10. Dezember 2018, 17:00 Uhr. Bewerbungen sind ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular möglich, dieses wird bereitgestellt ab dem 29.10.2018 unter pact-zollverein.de.

Weitere Informationen gibt es unter pact-zollverein.de.