STIFTUNG KUNSTFONDS — AUSSTELLUNGS- UND PUBLIKATIONSFÖRDERUNG

Bewerbungsschluss: 30. Juni 2019

B1
 Ausstellungen zur zeitgenössischen bildenden Kunst mit nationalem Schwerpunkt.

Künstlergruppen (auch projektbezogene freie Gruppen) können neben Kunstvereinen, Artotheken, Galerien, Museen und Organisatoren künstlerischer Projekte Zuschüsse für modellhafte und überregional bedeutsame Ausstellungen vorwiegend deutscher bzw. dauerhaft in Deutschland lebender bildender Künstler/ innen beantragen.
Finanziert werden bis zu 75 % der Projektkosten, jedoch höchstens 35.000,– €.

B2 Erstausstellungen von qualifizierten bildenden Einzelkünstler/innen

Deutsche Ausstellungshäuser von überregionaler Bedeutung können einen finanziellen Zuschuss von bis zu 90 % der Gesamtkosten, jedoch höchstens 25.000 Euro für die erste größere Einzelausstellung von in Deutschland lebenden bildenden Künstler/innen beantragen. Investive und laufende Ausgaben einer Einrichtung sowie Eigenhonorare werden nicht bezuschusst.

B3 Publikationen und Dokumentationen zur zeitgenössischen bildenden Kunst mit nationalem Schwerpunkt.

Künstlergruppen (auch projektbezogene freie Gruppen) können neben Kunstvereinen, Artotheken, Galerien, Museen und Organisatoren künstlerischer Projekte Zuschüsse für modellhafte und überregional bedeutsame Ausstellungen vorwiegend deutscher bzw. dauerhaft in Deutschland lebender bildender Künstler/ innen beantragen.
Finanziert werden bis zu 50 % der Kosten, jedoch höchstens 25.000,– €.

Der Bewerbungsschluss für alle Förderprogramme ist der[nbsp]30. Juni 2019. Bewerbungen sind online möglich.

Weitere Infos zur Antragstellung und Vergaberichtlinien auf der Website der Stiftung Kunstfonds.

Kontakt:
Stiftung Kunstfonds
zur Förderung der zeitgenössischen bildenden Kunst
Weberstraße 61
53113 Bonn
Tel.: +49 228 33 65 69 0
info(at)kunstfonds.de